Neue Seminare der Kräuterfrauen für 2020

Entgiften und Entschlacken im Frühjahr, Bienenwachstücher anfertigen, anstatt Müll zu produzieren, Frühlingslieder singen unter blühenden Bäumen… das neue Seminarprogramm ist fertig. Wir freuen uns, Euch bei uns am Hof begrüßen zu dürfen. Klickt auf unser Programm! Seminarprogramm 2020

Dieses Seminar wird höchstwahrscheinlich verschoben! INFOS in Kürze.

Irmi Kaiser: Entgiften und Entschlacken mit der Frühlingskraft 

Dienstag, 31. März 2020, 19 Uhr, Unkostenbeitrag 20 Euro

Im Frühling stehen alle Zeichen auf Erneuerung und eine Frühjahreskur  oder eine Entgiftungskur um diese Zeit, bringt wieder neuen Schwung in unser Leben und wir können uns von Altlasten verabschieden.

Viele Kräuter im Frühling sind in der Lage diese „Schlacken“, die sich im Blut und Gewebe angesammelt haben, wieder auszuscheiden. Sie regen unseren Stoffwechsel an, wirken blutreinigend, ausscheidend und entgiftend.

An diesem Abend wollen wir mehr erfahren über die Kräuter,  die uns die Natur genau zur richtigen Zeit schenken mag. 

Die Referentin Irmi Kaiser lebt in der Nähe von Oberkappel an einem wundervollen Platz voller Zauber und Wildkräuter in einem über 200 Jahre alten Zollhäuschen. Sie bezeichnet es als ihre Herzensarbeit, das uralte Wissen unserer Großmütter und die Liebe zur Natur zu vermitteln.

Ausbildungen: akademische Expertin für Arznei- und Wildpflanzen, Montessoripädagogin, Kräuterpädagogin, Grüne Kosmetik Pädagogin, Heilkräuterpraktikerin nach Hildegard von Bingen, CPS Körpertherapie und systematische Arbeit, Ausbildung in Schwitzhütten- und Medizinradarbeit

I

Bio-Honig und Kräuterfrauennetzwerk

Seminarprogramm 2020

Gute Ideen fielen auf fruchtbaren Boden!

So wuchsen nicht nur unsere Kräuter in üppiger Pracht während der letzten zwei Sommer, sondern immer wieder traf sich eine Gruppe interessierter Frauen jeglichen Alters und wir spannen gemeinsam Fäden und verwoben sie zu einem Netz.

Nun gibt es das Bio-Honig und Kräuterfrauennetzwerk, der Name so holprig wie die Mühlviertler Felder, der Inhalt genau so gehaltvoll, wie die Pflanzen, die darauf wachsen.

Wir haben renoviert, Mauern eingerissen, Keller ausgehoben, Fussböden verlegt, Honigtöpfe angeschafft und können nun mit einem neuen Seminarraum aufwarten, der mit  vielen Menschen gefüllt werden soll. Wir haben hochwertige Rohstoffe gewonnen, Blüten gepflückt, Bienenwachs geerntet, Minzen geschnitten, Etiketten entworfen.

Das Seminarprogramm für das kommende Arbeitsjahr ist so gut wie fertig. Alle sind herzliche eingeladen mitzumachen: Bäuerinnen, Porzellankünstlerinnen, Salbenmischerinnen, Gartenbesitzerinnen, Kräuterpädagoginnen, Imkerinnen, Politikerinnen….

Der neue Ort soll dem Austausch und der Weiterentwicklung unserer ökologischen und sozialen Ideen dienen, zum Nutzen für uns selber, der Region und letztlich dem großen Erdenball.