Rindfleisch

Waldviertler Blondvieh liefert sehr feinfaseriges, leicht marmoriertes Fleisch, das geschmacklich unübertroffen ist und von allen, die es je verkostet haben, in den höchsten Tönen gelobt wird.

Außer dieser genetischen Komponente sind Haltung und Fütterung maßgeblich an einer exquisiten Fleischqualität beteiligt. Wir verzichten bewusst auf das sonst übliche Enthornen, das gegen die Natur der Tiere ist. Im neuen Laufstall werden die Kälber inmitten der Herde auf einer weichen Strohmatte geboren und saugen die ersten zehn Monate bei ihrer Mutter.

EbnerHof 2013-05-15IMG_2618

Frisches Gras mit vielen Kräutern im Sommer, hochwertige Kleesilage im Winter und das ganze Jahr über Heu in beliebiger Menge lassen den Anteil an gesundheitlich positiven Fettsäuren (Omega-3) deutlich ansteigen. Unsere Tiere wachsen gänzlich ohne Kraftfutterzugaben.

Nach zwei Jahren haben die Tiere die Schlachtreife erreicht. Am Nachbarhof findet die Schlachtung statt. Das Fleisch wird dort noch mindestens zwei Wochen lang reifen gelassen.

Ein erfahrener Metzger teilt das Rind in die Edelstücke. Wir verkaufen standardmäßig 10 oder 5 kg-Mischpakete, aber auch kleinere Einheiten. Spezielle Wünsche werden gerne erfüllt. Wurstwaren (Jausenwürste, Käsekrainer, Leberkäse…) gibt es natürlich auch. Alle zwei Monate gibt es Fleisch zu kaufen, Vorbestellungen werden jederzeit gerne entgegengenommen.